Ich hab´mich gern von Träumen tragen lassen
  ================
   
 

Freiheit der Stille

Eine Stunde Sonntag,
bewusstlos vergeht die Zeit.

Deine Haare begießen meine Hand,
das flaumige Nest, -

wenn kein Sinn sich aufdrängen möchte,
nur zu fliegen, nur zu lächeln.

Copyright © 2004 by Harald Jegodzienski