Ich hab´mich gern von Träumen tragen lassen
  ================
   
 

Wortschlange

Was sich äußert, aufrichtet zum Wort,
beleuchtet die im Glanz der Stille
glitzernden Gedanken.

Und doch:
Oft ist mein Leiden nicht zu verheimlichen,
wenn ich meinen gestrigen Wortflocken
auf ihren Reisen folge.

Denk ich zudem an die enorme Warteschlange von Buchstaben
und ihre gesprochenen Entsprechungen.

Copyright © 2004 by Harald Jegodzienski